Pfleiderer liefert Holzwerkstoffe für die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt

28 czerwca 2016
...

Am 7. Mai fand im Hamburger Hafen die Taufe des neuesten und zugleich größten Schiffs der Aida-Flotte statt. Die AIDAprima, das Platz für 3.300 Personen bietet, ist bereits das achte Kreuzfahrtschiff der AIDA Cruises-Flotte, in dessen Innenräumen Werkstoffe von Pfleiderer eingesetzt wurden.

Zu beinahe derselben Zeit fahren die „MS Koningsdam” und „Harmony of the Seas” aufs Meer, auf denen jeweils in allen 2 700 Kabinen und allgemein zugänglichen Räumen Lösungen der Pfleiderer Marke angewandt wurden. Die „Harmony of the Seas”, das Flaggschiff der Royal Caribbean, ist das größte Schiff der Welt. An Bord können gleichzeitig sogar 6.410 Passagiere reisen.
Nicht weniger als 20 verschiedene Dekore prägen das mediterrane Design der „AIDAprima“.
„Wir sind stolz, am Entstehen solch hervorragender Schiffe mitwirken und deren Innenräume gestalten können” sagt Guido Alrich, der bei Pfleiderer für die Objektberatung im Schiffbau verantwortlich ist. „Dies ist nur dank der engen Zusammenarbeit mit den großen Werften wie der Meyer Werft in Papenburg, Meyer in finnischem Turku, STX in Frankreich, mit der italienischen Werft Fincantieri oder der japanischen Werft Mitsubishi möglich“. Zwar gibt es in diesem Bereich keine Statistiken oder Umfragewerte, aber allein anhand der vielen Großprojekte, die Pfleiderer bereits betreut haben, lässt sich sagen, dass der Holzwerkstoffhersteller wahrscheinlich der bevorzugte Partner für Holzwerkstoffe und HPL im Schiffbau ist.
Eigene Produktlinie für den Einsatz auf hoher See
Ein so großes Interesse am Pfleiderer Angebot ist u.a. Folge einer Entscheidung über die Entwicklung einer eigenen Linie von Produkten - von klassischen hochdruckgepressten Spanplatten bis zu feuerbeständigen Vermiculite-Platten, die für Ingenieure und Innenarchitekten der Werftindustrie dediziert werden. Alle diese Werkstoffen besitzen das Zertifikat der International Maritime Organization (IMO), eignen sich äußerst gut für den Einsatz auf hoher See und haben zugleich ein ansprechendes Design.
Die meisten für die Werftindustrie dedizierten Produkte lassen sich je nach Struktur und Dekor beliebig kombinieren und der Planer kann aus einer Palette von über 300 Designs und 17 Oberflächen wählen. Diese außergewöhnlich große Wahlmöglichketi haben vor allem die Innenarchitekten der Royal Caribbean genutzt, die bei der Gestaltung von Möbeln und Wandverkleidungen für die „Harmony of the Seas”rund 40 verschiedene Dekore der Firma Pfleiderer angewandt haben. Je nach Einsatzgebiet haben sie als Träger Hochdruckschichtstoffe, direktbeschichtete Roh- und Faserplatten oder Verbundelemente gewählt.
Ferien das ganze Jahr über
Eine breite Palette von 20 verschiedenen Dekoren wurde auch beim Entwerfen der „AIDAprima“ verwendet. Für die Innenräume der Passagierkabinen wurde von den Innenarchitekten eine gebleichte Eiche gewählt, die durch Farben in sonnigen Sandfarbtönen abgerundet wurde: „Das ist eine kluge Wahl“, sagt Guido Alrich: „Helles Holz und helle Farben lassen den Raum größer wirken. So eine Kombination wird mit idyllischen, mediterranen Sommerferien assoziiert“.
Eine moderne Lösung stellt auch ein das ausfahrbare Foliendach dar. „Von außen ist es beinahe unsichtbar und erstreckt sich über die öffentlich zugänglichen Bordbereiche”, so Alrich: „Dadurch gibt es auf AIDAprima das ganze Jahr über die Ferien ”.

 

Komentarze